Frau bemerkt innere Unruhe und Anspannung
Innere Unruhe: Ursachen und Auslöser

Der Alltag bringt oft hektische Momente mit sich und kann schnell einmal stressig werden. Auch abends und nachts kreisen dann die Gedanken und rauben den Schlaf. Innere Anspannung, Nervosität und Schlafstörungen erschöpfen Körper und Geist. Je nach Alter und Lebensumstände kann innere Unruhe durch ganz verschiedene Faktoren ausgelöst werden.

Eine übermäßige Belastung führt dazu, dass der Reizfilter nicht richtig funktioniert: Das Nervensystem kann nicht mehr zwischen wichtigen und weniger relevanten Eindrücken unterscheiden und schüttet zu viele erregende Botenstoffe aus. Es stellt Körper und Geist quasi unter Strom und erzeugt so innere Unruhe.

Studierende unter Druck und Stress

Schon in der Schule sind die Anforderungen mitunter gewaltig, Prüfungsangst sorgt oft für Nervosität. Auch im Studium und Beruf ist Leistungsdruck verbreitet. Stress entsteht auch, wenn der Rückhalt unter Kommilitonen und Kollegen fehlt.

Mutter ist gestresst mit Kind am Esstisch

Im Büro wird Bestleistung erwartet und daheim warten der Haushalt und die Kinder. Diese Doppelbelastung kann an den Nerven zehren und depressiv verstimmen, vor allem wenn nicht genügend Erholungsphasen für Ruhe sorgen.

Gedankenkreisen

Schafft das Kind die Schule?

Reicht das Geld?

Wie steht es um die Gesundheit?

Zahlreiche Sorgen und Ängste können die Gedanken kreisen lassen.

Die Folgen: Niedergeschlagenheit, seelischer Stress, innere Unruhe und Schlafprobleme.

Innere Unruhe kann durch Nikotin und Koffein herbeigeführt und verstärkt werden.

Paar ist zerstritten und enttäuscht

Beziehungen können leicht einmal in eine Krise geraten. Diese belastet die betroffenen Paare und kann das innere Gleichgewicht ins Wanken bringen. Das gilt umso mehr, wenn die Probleme in der Partnerschaft anhalten oder sich vertiefen.

Frau in den Wechseljahren ist angespannt

Wenn sich der Hormonhaushalt rund um die Menopause verändert, benötigt der Stoffwechsel eine gewisse Zeit, um sich auf den neuen Lebensabschnitt einzustellen. In dieser Zeit leiden Frauen häufig an einem allgemeinen Unbehagen und innerer Unruhe.

Blutdruckmessen am Unterarm

Innere Unruhe kann auch von verschiedenen Krankheiten wie etwa einer Schilddrüsenüberfunktion, Herzbeschwerden oder einer Unterzuckerung herrühren. Hält die Nervosität an oder verstärkt sie sich, sollte medizinischer Rat gesucht werden, um eine körperliche Ursache auszuschließen.

Frau ist unruhig, erschöpft und ängstlich

Wenn die Gedanken nicht zur Ruhe kommen, wirkt sich das auf die Psyche aus. Aber auch der Körper reagiert auf Anspannung und Nervosität. Woran sich innere Unruhe erkennen lässt.

Frau mit Pusteblume

Innere Unruhe kann auf viele Weise behoben werden. Ein Überblick über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, mit denen die innere Anspannung gelöst und Nervosität gelindert werden können.

Lavendel Strauss

Lavendelöl besänftigt kreisende Gedanken und lindert innere Unruhe. Die Heilpflanze wird gern bei Schlafstörungen als pflanzliche Hilfe verwendet.

Lasea Kapseln

Lasea® gilt als pflanzlicher Ruhespender bei Ängstlichkeit und Unruhe. Das darin enthaltene Lavendelöl harmonisiert die Reizverarbeitung und sorgt für einen entspannten Tag und einen erholsamen Schlaf.