Frau mit Pusteblume
So lässt sich innere Unruhe behandeln

Wenn die Gedanken kreisen und Körper und Geist nicht zur Ruhe kommen, leiden die Gesundheit und die Lebensqualität. Doch innere Unruhe lässt sich behandeln. Oft genügen schon kleine Veränderungen im Alltag. Pflanzliche Helfer können die Nervosität unterstützend lindern.

Frau meditiert für Ruhe und Gelassenheit

Innere Unruhe wird häufig von Stress ausgelöst. Atem- und Entspannungsübungen sorgen für innere Gelassenheit. Yoga, Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung sind bewährte Verfahren.

Lernen Sie Entspannungsübungen kennen.

Mann joggt im Wald

Sport regt den Kreislauf an und bringt den Stoffwechsel auf Trab. So werden Energiespeicher optimal abgebaut und anschließend wieder aufgebaut. Dadurch verbessert sich der Wechsel von Leistung und Erholung.

Wenn die Unruhe anhält, belastet oder andere Beschwerden auftreten, sollte ein Arzt, Apotheke oder Drogerie aufgesucht werden.

Der Alltag ist übervoll und sorgt für einen Leistungsdruck, der in Stress umschlagen kann. Dieser sorgt für innere Unruhe und Anspannung. Durch ein gezieltes Stressmanagement lassen sich die täglichen Aufgaben besser bewältigen – und die Hektik bleibt aus.

Hier einige zentrale Elemente des Stressmanagements:

  • Um Leistung zu erbringen, müssen sich Körper und Geist auch erholen können. Wichtig ist es darum, im Tagesverlauf auf regelmäßige Pausen und eine ausreichend lange Nachtruhe zu achten.
  • Nicht alle täglichen Aufgaben haben die gleiche Gewichtigkeit. Um den Überblick zu bewahren, kommt es darauf an, zu priorisieren und zu delegieren. Persönliche Leistungsgrenzen sollten bei der Planung der Arbeiten akzeptiert werden.
  • Damit aus Herausforderung kein Stress wird, sind erholsame Freizeitbeschäftigungen gefragt. Hilfreich ist alles, was Körper und Geist eine Abwechslung bietet und Spass macht: egal, ob ein Buch, ein Spaziergang, ein Mittagsschläfchen oder ein Spieleabend mit der Familie.
  • Der Tag ist so gut, wie die Nacht zuvor. Für einen erholsamen Schlaf kommt es auf die richtige Schlafhygiene an.

 

 

Mörser

Zahlreiche Pflanzen werden als Hausmittel verwendet, um nervöse Zustände und innere Anspannung zu behandeln. Sie können als Tee (Baldrian, Lavendelblüte, Melisse), Bäder (Lavendel, Hopfen) oder ätherische Öle (Lavendel, Petit grain Bitterorange) verdünnt zur Fuss- und Rückenmassage verwendet werden.

Lasea Kapseln

Lavendelöl beruhigt und kann innere Unruhe besänftigen. So lassen sich Nervosität, Ängstlichkeit und dadurch verursachte Schlafstörungen überwinden.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Schwabe Pharma AG.

Frau hat Angst

Ängstlichkeit beeinträchtigt den Alltag und belastet Körper, Geist und Seele. Hier erfahren Sie, wie Ängste entstehen, welche Formen sie annehmen und wie sie bezwungen werden können.

Frau im Bett Wecker schlaflos

Ein unruhiger Schlaf und Probleme beim Ein- oder Durchschlafen gehören bei vielen Menschen zum Alltag. Hier lesen Sie, wie Schlafstörungen entstehen und wie sie behoben werden können.

Lavendel Strauss

Lavendelöl besänftigt kreisende Gedanken und lindert innere Unruhe. Die Heilpflanze wird gern bei Schlafstörungen als pflanzliche Hilfe verwendet.